Langeweile durch Corona-Quarantäne? Werden Sie für einen Tag (oder länger) Wissenschaftler.

Freitagnachmittag klappte ich meinen Laptop zu und dachte: „Endlich Wochenende”. Aber dann wurde mir bewusst in welcher Realität wir jetzt leben. Sport, Shoppen, ins Kino oder Freunde im Biergarten treffen: das sind leider keine Optionen während der Corona-Krise. Glücklicherweise scheint die Sonne heute in meinem Garten, so dass ich zumindest etwas dringend benötigtes Vitamin-D tanken kann.

Nicht nur Sie und ich sind zu Hause, auch die Wissenschaft wird unterbrochen (mit Ausnahme der Koronaforschung). Wissenschaftler dürfen auch weder ihr Zuhause verlassen noch ins Labor gehen. Glücklicherweise gibt es immer noch Stapel nicht analysierter Daten, und diese Krise scheint die perfekte Gelegenheit zu sein, um mit der Analyse anzufangen. Das Schöne ist, dass Sie und ich helfen können. Ich habe kürzlich selbst wieder mit wissenschaftlicher Recherche begonnen, indem ich die App “Zooniverse” auf meinem Handy installiert habe. Jeder kann sich durch diese App wie ein Wissenschaftler fühlen und tatsächlich etwas an die Wissenschaft beitragen.

Wissenschaftler laden große Datenmengen in der App hoch und laden uns ein, diese zu analysieren. Auf diese Weise können Sie einen Beitrag zu Ihrem Lieblingsgebiet leisten, beispielsweise Biologie, Kunst, Astronomie oder Gesundheit. Bisher habe ich zu zwei verschiedenen Studien beigetragen: „Cedar Creek – Eyes on the Wild“ und „Galaxy Zoo“.

Cedar Creek erforscht wild lebende Tiere in Nordamerika und ihre Einflüsse auf die Umwelt. Die App ist eigentlich eine Art wissenschaftliche Version von Tinder. Ihnen wird ein Foto gezeigt, das von Kamerafallen in Nordamerika aufgenommen wurde. Danach müssen Sie angeben, ob Sie Tiere (Menschen ausgenommen) darauf sehen. Sehen Sie ein Tier? Dann wischen Sie nach rechts. Wenn nicht, links. Da die Kamerafallen wahrscheinlich auf Bewegungen reagieren, sieht man viele Fotos, bei denen nur Gras und Pflanzen vor der Kamera hin und her wehen. Aber auf ungefähr einem aus neun Fotos werden Sie mit einem eindrucksvollen Hirsch, Bison oder sogar einem Wolf belohnt.

Ein Foto eines Bisons, den ich am Cedar Creek – Eyes on the Wild (Zooniverse) gesehen habe.

Während solche Biologiestudien perfekt zu meinem biologischen Hintergrund passen, kann man auf Zooniverse auch bei anderen Naturwissenschaften, die einen schon immer fasziniert haben, reinschuppern. So war ich schon immer vom Weltraum, dem Universum und der Astronomie im Allgemeinen fasziniert. Mit “Galaxy Zoo” in der Zooniverse-App ging ich dorthin, wo noch kein Mensch zuvor gewesen war, und fühlte mich schließlich wie ein Astronom. Mit der App können Sie Galaxien klassifizieren: Sind sie gerade oder enthalten sie Spiralen oder Ringe? Sehen Sie verschiedene Systeme in einander übergehen?

In den nächsten Tagen werde ich mich einer neuen Herausforderung stellen: einer Umfrage, bei der ich gebeten werde, das Alter von Elefanten in Afrika abzuschätzen. Ich frage mich ehrlich, ob ich dazu in der Lage bin und ob meine Teilnahme die Forschung nicht völlig ruiniert. Glücklicherweise trösten mich die Experten in der Beschreibung der Forschung: Sie lassen jedes Foto von mehreren Personen beurteilen und nehmen den Durchschnitt der Schätzungen. Darüber hinaus werden die Bewertungen später von einem Experten nochmals überprüft. Ich frage mich, wie viel wir als Laien beitragen, wenn ein Experte sie am Ende noch einmal anschauen muss. Ich gehe davon aus, dass die Vorauswahl es ihm oder ihr leichter macht.

Ein Foto eines Hirsches, dem ich am Cedar Creek – Eyes on the Wild (Zooniverse) begegnet bin.

Ich finde es toll, dass ich wieder etwas zur wissenschaftlichen Forschung beitragen kann. Ich habe schon mehr als 1000 Fotos von Galaxien und Naturschutzgebieten analysiert. Und wer weiß … vielleicht habe ich zu einer wichtigen neuen Entdeckung beigetragen. Und das alles von meinem Liegestuhl aus, in der Sonne hinter meinem Haus.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website at WordPress.com
Get started